Ladeluftkühler

Bei der Auswahl der angebotenen Ladeluftkühler legen wir besonderen Wert auf Verarbeitungsqualität und Leistungsfähigkeit. Die meisten Ladeluftkühler und Ladeluftkühlernetze stammen von der Fa. Garrett und stellen einen sehr guten Kompromiss zwischen Preis und Leistung dar.


Hochwertige Ladeluftkühler weisen in der Regel bestimmte Merkmale auf:
Grundsätzlich gilt: Je feiner die Netze ausgebildet sind, desto größer ist die Oberfläche, die Wärme von der Ladeluft an die Umgebungsluft abgeben kann. Günstige, weniger leistungsfähige Netze sind grobmaschig und meist sehr schwer.

Auf dem folgenden Bild ist die Seite eines sehr guten Ladeluftkühlers mit speziell ausgeformten Lufteinlässen für den Fahrtwind zu sehen. Die Lamellen dahinter sind feinmaschig und bieten eine maximale Oberfläche für den größtmöglichen Wärmeübergang.




Das nächste Bild zeigt die Innenseite eines sehr guten Ladeluftkühlernetzes. Auch hier wurden trichterförmige Kanäle gestaltet und das Netz besitzt in den Ladeluftkanälen Lamellen, um den Wärmeübergang und damit die maximale Abkühlung der Ladeluft zu ermöglichen.




Durch die innenliegenden Lamellen wird natürlich der Strömungswiderstand und dadurch der Druckverlust im Ladeluftkühler erhöht. Um das zu kompensieren muss der Kühler ausreichend groß dimensioniert werden.

Für kompaktere und leistungsfähigere Ladeluftkühlersysteme ist es auch möglich eine Wasser-Luft-Ladeluftkühlung zu bauen. Dazu gibt es z.B. spezielle wassergekühlte Ladeluftkühlernetze, wie auf dem folgenden Bild ersichtlich:




Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6